Unter einem stationären Angebot versteht man die Versorgung und das Verweilen in einem Krankenhaus, einer  Wohneinrichtung oder Notunterkunft über zumindest eine Nacht. 

Städtische Herberge

Die Herberge ist eine Unterkunft für akut wohnungslose Frauen und Männer in Innsbruck. Sie wird von der Innsbrucker Sozialen Dienste GmbH geführt und bietet ca. 90 Personen einen Schlafplatz in Ein-, Zwei-, und Dreibettzimmern.
Die KlientInnen werden von einem multiprofessionellen Team betreut, mit dem Ziel sie wieder in eine Wohnform außerhalb zu begleiten (Eigene Wohnung, Pflegeheim, betreute Wohngemeinschaft,…)

Leistungsangebot

  • Unterkunft und Grundversorgung mit Essen und Kleidung
  • sozialarbeiterische Beratung und Einzelfallhilfe
  • Unterstützung bei Wohnungssuche und Übersiedlung und Nachbetreuung bei Bedarf
  • medizinische Beratung durch praktische und psychiatrische Konsiliarärzte
  • pflegerische Beratung und Betreuung durch ausgebildetes Pflegepersonal
  • Möglichkeit einer vorübergehenden Beschäftigung
  • Freiwillige Geldverwaltung

Städtische Herberge

Hunoldstraße 22, 6020 Innsbruck
Tel.0512/53317840
herberge@isd.or.at
website: www.isd.or.at/wohnungslosenhilfe

Öffnungszeiten

Mo bis DO: 8:00 – 18:00 Uhr
Fr: 8:00 – 12:00 Uhr

Kriterien der Inanspruchnahme

Die Aufnahme ist nur möglich, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen für einen Mindestsicherungsbezug gegeben sind. Dies muss vor der Aufnahme abgeklärt werden. Jugendliche unter 18 Jahren können nicht aufgenommen werden.
Der Erstkontakt erfolgt entweder durch eine Anfrage des/der von Wohnungs-, bzw. Obdachlosigkeit Betroffenen, durch die Vermittlung einer Beratungsstelle, oder anderer Systempartner. Der zu bezahlende Selbstbehalt ist abhängig von der Höhe des jeweiligen Einkommens.

Zurück