Alternativer Text kommt hier

PSP Psychosozialer Pflegedienst - Koordination Wohnbereich

Der Psychosoziale Pflegedienst Tirol (PSP) ist ein gemeinnütziger Verein und unterstützt Menschen mit psychischen Erkrankungen bzw. Beeinträchtigungen bei der Bewältigung unterschiedlicher Herausforderungen im Alltag. Unser zentrales Anliegen ist es Menschen mit psychischen Erkrankungen / Beeinträchtigungen ein möglichst eigenständiges Leben und Teilhabe in der Gesellschaft zu ermöglichen.
Wir arbeiten auf Basis von Recovery-Konzepten ressourcenorientiert an der Stärkung von Bewältigungsmöglichkeiten, um die Auswirkungen psychischer Erkrankungen zu überwinden, einen individuellen Genesungsweg zu beschreiten und soziale Teilhabe zu ermöglichen. 

Leistungsangebot

Betreute Wohnprojekte und Wohngemeinschaften(Langzeit- und Übergangswohnplätze):
Wohnbegleitung für Menschen mit psychischen Erkrankungen, welche deutliche Schwierigkeiten in ihrer selbstständigen Lebens- und Alltagsgestaltung haben bzw. deren psychosoziale Fähigkeiten und soziale Teilhabe erheblich beeinträchtigt sind.
Auf Basis des Recovery-Ansatzes stehen Inklusion, die Förderung der Selbstständigkeit, die Verbesserung der Lebensqualität und die Sicherstellung der Lebensgrundlagen im Zentrum.

Wir haben bedarfsgerechte Angebote, von Intensivbetreuung inklusive Tagesstrukturierung bis hin zu teilzeitbetreuten Wohngemeinschaften.

PSP Psychosozialer Pflegedienst - Koordination Wohnbereich

Innsbrucker Straße 83-85, 6060 Hall in Tirol
Tel.0676-835535900
margarethe.kapferer@psptirol.org
website: www.psptirol.org

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, Termine nach Vereinbarung

Kriterien der Inanspruchnahme

Wir beraten und informieren anonym und kostenfrei.

Für betreute Wohnprojekte und Wohngemeinschaften ist ein Antrag und eine Bewilligung nach dem Tiroler Teilhabegesetz (TTHG) notwendig.
Für die Antragstellung wird eine Zuweisung durch eine/n Fachärzt*in für Psychiatrie benötigt.

Zurück