Alternativer Text kommt hier

PSP Psychosozialer Pflegedienst Innsbruck - Beratung

Der Psychosoziale Pflegedienst Tirol (PSP) ist ein gemeinnütziger Verein und unterstützt Menschen mit psychischen Erkrankungen bzw. Beeinträchtigungen bei der Bewältigung unterschiedlicher Herausforderungen im Alltag. Unser zentrales Anliegen ist es Menschen mit psychischen Erkrankungen / Beeinträchtigungen ein möglichst eigenständiges Leben und Teilhabe in der Gesellschaft zu ermöglichen.
Wir arbeiten auf Basis von Recovery-Konzepten ressourcenorientiert an der Stärkung von Bewältigungsmöglichkeiten, um die Auswirkungen psychischer Erkrankungen zu überwinden, einen individuellen Genesungsweg zu beschreiten und soziale Teilhabe zu ermöglichen. 

Leistungsangebot

  • Beratung
    Unsere Beratungsstellen stehen für alle Menschen offen. Wir beraten und informieren über psychosoziale Hilfsangebote innerhalb und außerhalb des PSP Tirol. 
  • Peer-Beratung
    EX-IN Genesungsbegleiter*innen (Expert*innen aus Erfahrung) bieten anonym und kostenfreie Beratung, um Menschen, die sich in einer psychischen Krise befinden, zu unterstützen. 
  • Beschäftigungsinitiativen
    Unsere Beschäftigungsinitiativen sind tagesstrukturierende Einrichtungen mit unterschiedlichen soziotherapeutischen Gruppenangeboten. Zu den Zielsetzungen gehören die Einübung lebenspraktischer Fähigkeiten, das Erlernen von Bewältigungsfähigkeiten im Umgang mit der psychischen Erkrankung, die Förderung von Sozialkontakten, die Teilhabe und Inklusion sowie die Anregung von Freizeitgestaltungsmöglichkeiten und der Gesundheitsförderung. Wir stimmen unsere Angebote bedarfsgerecht und den Anforderungen entsprechend auf unsere Klient*innen ab, um individuelle Entwicklung und Genesungswege zu ermöglichen.
  • Arbeitsinitiative
    Unsere Arbeitsinitiativen bieten vielseitige Möglichkeiten, Talente und Können unter Einhaltung von individuell angepassten Anwesenheitszeiten in einer sinnvollen Tagesstruktur umzusetzen. Dabei werden Belastungsfähigkeiten trainiert, die eine spätere berufliche Wiedereingliederung ermöglichen sollen. Für Menschen mit psychischen Erkrankungen ist der Wiedereinstieg in den Arbeitsprozess ein bedeutender Schritt in Richtung Alltagsnormalität und unterstützt damit wesentlich den Genesungsprozess. Unsere Standorte haben unterschiedliche Schwerpunkte und Inhalte (Bsp. Kräuterfeld Absam).
  • Arbeitstraining
    Unser Arbeitsqualifizierungsprojekt Transform in Absam hat das Ziel, Menschen mit psychischen Erkrankungen den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Während des Arbeitstrainings werden, unter betriebsnahen Bedingungen, Arbeitsleistung und berufliche Kernkompetenzen erprobt. Die Teilnehmer*innen gehen dabei grundsätzlich einer Vollzeitbeschäftigung nach und es werden entsprechend den individuellen Fähigkeiten der Teilnehmer*innen realistische berufliche Perspektiven entwickelt.

PSP Psychosozialer Pflegedienst Innsbruck - Beratung

Anichstraße 4, 6020 Innsbruck
Tel.0512-572750
kontakt.innsbruck@psptirol.org
website: www.psptirol.org

Öffnungszeiten

Mo – Fr 8.00-12.00 und nach Vereinbarung

Kriterien der Inanspruchnahme

Wir beraten und informieren anonym und kostenfrei.

für Angebote der Tagesstruktur:

  • die Bereitschaft, an therapeutischen gesundheitsfördernden und sozialen Angeboten teilzunehmen
  • Antrag und eine Bewilligung einer Fördermaßnahme nach dem Tiroler Teilhabegesetz
  • für die Antragstellung wird eine Zuweisung durch FachärztInnen für Psychiatrie benötigt

Für den Bereich Arbeitstraining (Transform in Absam) erfolgt die Beantragung und Bewilligung über das Sozialministeriumservice.

 

Zurück